Tz-Diagnostik

Ein relevanter Anteil der Patienten, die Thrombozyten (Tz) Aggregationshemmer wie Aspirin oder Plavix einnehmen – je nach Definition 5-30% -, zeigen in Funktionstests ein vermindertes Ansprechen auf das Medikament.

Die Konsequenzen, die man aus der Abklärung und Diagnose einer solchen „Aspirin-Resistenz“ oder „Plavix-Resistenz“ ziehen darf, sind letzendlich noch nicht definitif etabliert. Es gibt aber erste Daten (sog. outcome Studien), die ein besseres Überleben für Patientenuntergruppen aufzeigen, die gemäss Funktionstest-basierter Algorithmen behandelt wurden. Dieses Thema ist stark im Fluss. Fragen Sie uns. Wir informieren Sie gerne zum aktuellen Stand der Dinge.

Wir haben jahrelange Erfahrung mit Plättchentests. Neben der Thrombozyten (=Blutplättchen) -zahl ist deren Funktion wichtig. Es gibt angeborene und erworbene Defekte. Wir bieten in unserem assoziierten Labor verschiedenste Funktionstests auf verschiedenen Geräte-Plattformen (Aggregation nach Born, Multiplate, PFA-200 uam) an, um den aktuellen Empfehlungen der relevanten Fachgesellschaften gerecht werden zu können. Wir untertsützen Sie gerne beim Etablieren einer Teststrategie für Ihre Patienten zB mit instabiler Angina pectoris1, vor Bypasschirurgie2 oder nach Stenteinlage3.

Referenzen:
1.) Wright RS et al.. ACCF/AHA focussed update of the guidelines for the management of patients with unstable angina… J Am Coll Cardiol. 2011; 57: e215-e367.
2.) Ferraris VA et al.. Update to the Society of Thoracic Surgeons and the Society of cardiovascular Anaestesiology Blood Conservation Clinical Practice Guidelines. Ann Thorac Surg. 2011; 91:944.
3.) Sibbing D et al.. Antiplatelet effects of clopidogrel and bleeding in patients undergoing coronary stent implantation. Thromb Haemost. 2010; 8:250.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.